Fit für den Schulstart

Gesunde Ernährung und Bewegung für kleine *FitEsser

„Wer auf seine Ernährung achtet und sich ausreichend bewegt, ist wacher, fitter und leistungsfähiger“ – man hört und ließt es täglich in den Medien. Ob es stimmt?

Das erprobten 40 Schüler*innen der TGS Greußen freiwillig im Ferienkurs die „*FitEsser“, der die Grundlagen gesunder Ernährung mit täglichen Bewegungseinheiten verknüpft. Nach den fünf Kurstagen konnten die Schüler*innen nicht nur geistig sondern auch körperlich gestärkt ins neue Schuljahr starten. Stolz können Sie auf die im Schulhaus ausgestellten*Fit-Esser-Urkunde schauen, denn sie haben viel gelernt.

Zum Projektauftakt am Montag beäugten die Kinder neugierig die Ernährungspyramide. Sie waren unsicher, welche Lebensmittel und warum in die einzelnen Etagen gehören. Von Ernährungstherapeutin Carina Rolle hörten die meisten erstmals von Energiefressern und Energielieferanten, von Hauptmahlzeiten und -nährstoffen. Gemeinsam erarbeiteten sie sich an den folgenden Tagen die Ernährungsregeln der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und die Rolle der richtigen Getränkewahl im Schulalltag. Dabei haben sie erfahren können, wie gut Selbstgemachtes schmeckt. So wurden z.B. verschiedene zuckerarme Getränke zubereitet und verkostet, Butter geschüttelt oder Rühreimuffins gebacken. Im Laufe der Woche wurden sie zu kleinen Experten im puncto Ernährung.

Das lange Sitzen fiel den Grundschülern nach fünf Wochen Ferien noch sichtbar schwer, sodass sich alle über die Sporteinheiten in der Turnhalle im Anschluss an den theoretischen Ernährungsteil freuten. Neben Bewegungsspielen standen auch Übungen für den gesunden Rücken oder Yoga im sportlichen Programm. Am letzten Kurstag meisterten die Kinder mit Bravour den „Münchner Fitnesstest“, bei dem sie ihre sportlichen Stärken und Schwächen erkennen konnten. Mit dem MTV Greußen und dem SV Blau-Weiß Greußen nutzten zwei lokale Vereine die Möglichkeit, den Kindern ihre Sportarten näher zu bringen.

Die Idee zum Kurskonzept stammt von Ernährungstherapeutin Carina Rolle, der gesundheitliche Jugendbildung genauso wichtig ist wie der Kreissportjugend und Sportjugendkoordinatorin Anica Backhaus, die für die Bewegungseinheiten verantwortlich war. Die „*FitEsser“ ist ein Projekt für Grundschüler, das interessierte Schulen bei der Ernährungstherapeutischen Praxis von Carina Rolle anfragen können und das auch während des Schuljahrs im Unterricht durchgeführt werden kann. Für weiterführende Schulen gibt es mit den „*EssPerten“ ein ergänzendes, zweites Kurskonzept, welches auf dem der „*FitEsser“ aufbaut.

Text: ABa und Cro, Fotos: ABa

Zurück