Ein Aufruf in eigener Sache

Nutze deine Chance, den Sport im Kyffhäuserkreis mitzugestalten und positiv zu entwickeln!

Als Vorstandsmitglied der Kreissportjugend hast du alle Optionen, etwas nachhaltig zu verändern.

Vorstandsmitglieder
v.l.n.r.: K. Mangana, St. Hommel, B. Barthel, K. Seidel, A. Reich, J. Saxe

Vier der sechs hier abgebildeten Vorstandsmitglieder wollen zum diesjährigen Kreisjugendtag nicht zur Wiederwahl antreten.

Deshalb suchen wir vier Engagierte, die gemeinsam mit Kevin und Jessica die Kreissportjugend in den kommenden drei Jahren voranbringen wollen. Es ist deine Chance, für die Sportvereine sowie für die Kinder und Jugendlichen in unserer Heimat etwas in Bewegung zu bringen und ihre Meinung wirkungsvoll nach außen zu vertreten. Je unterschiedlicher die Vereinsvertreter*innen im Vorstand selbst sind, je mehr Sportarten und Ecken des Kyffhäuserkreises sie repräsentieren, desto vielfältiger kann auch die Arbeit für die Vereine werden.

Ob man überhaupt etwas verändern kann?

Ja, natürlich! Allerdings geht das nicht von selbst. Es braucht Leute, die ihre Stimme für die Jugend einsetzen, Probleme erkennen, sie ansprechen und Ideen haben, wie man die Lösung angehen kann. Gemeinsam können wir etwas zum Positiven verändern.

Das kostet natürlich ein bisschen Zeit, Einsatzbereitschaft und vermutlich wird hier und da Überzeugungsarbeit gegenüber anderen notwendig werden. Aber es geht. Es geht genau so viel, wie wir bereit sind, zu investieren und zu tun. Dabei hat der Vorstand die Sportjugendkoordinatorin an seiner Seite, die viele Termine wahrnehmen und organisatorische Aufgaben erledigen kann.

Objektiv betrachtet geht es um ungefähr vier Vorstandssitzungen im Jahr, eine Mitgliederversammlung und den ein oder anderen Termin am Wochenende, etwa die Sportgala oder Veranstaltungen der Thüringer Sportjugend, bei denen ein Vorstandsmitglied den Kyffhäuserkreis repräsentiert. Das sind unsere Pflichttermine, alle anderen bestimmen wir selbst. Diese Selbstbestimmung ist ein wichtiger Teil der Jugendarbeit im Sport, die unser Leben so positiv geprägt hat, und die wir durch unsere eigene Begeisterung an andere Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene vermitteln wollen.

Wenn du dir vorstellen kannst, Vorstandsmitglied der Kyffhäuser-Kreissportjugend zu werden, dann melde dich bei Anica Backhaus, unserer Sportjugendkoordinatorin, telefonisch: 03632/701 206 oder per Mail: sportjugend@ksb-kyffhaeuser.de.

Wenn du dich für die Sportjugend "zu alt" fühlst, du sportbegeistert bist und etwas für die Vereine und Bewohner des Kyffhäuserkreises verändern möchtest, kannst du dich auch um einen Sitz im Präsidium des Kreissportbunds bewerben.  

 

Ein zweiter Aufruf noch zum Schluss:

Sportjugendvorstand, KSB-Präsidium und Geschäftsstelle sind nicht allwissend. Sie sind auf den Input aus den Vereinen angewiesen, um deren Bedürfnisse, Wünsche, Sorgen und Nöte sehen und verstehen zu können. Wenn ihr im stillen Kämmerlein meckert, was wir falsch machen oder nicht tun, ist das in Sondershausen nicht zu hören. Das ist eine etwas unschöne Wahrheit, die zugegebener Maßen auch umgedreht werden kann. Aber: wir wollen euch hören!

Eure Meinung ist uns wichtig, auch wenn sie kritisch ausfällt. Kritik und Konflikte sind ein wichtiger Teil der Kommunikation, wenn man konstruktiv damit umgeht, und sie sind die Grundlage für Entwicklung. Einer Entwicklung, die uns allen nützt.

Wir freuen uns deshalb auf eure Beteiligung bei folgenden Terminen. Dank Corona sogar vorerst aus dem stillen Kämmerlein heraus möglich:

  • Digitale Vereinsinformationsabende der Kreissportjugend am 2. März und am 5. März, jeweils ab 19 Uhr.
  • Kreisjugendtag (hoffentlich dann wieder persönlich) voraussichtlich am 7. Mai ab 18 Uhr.
  • Kreissporttag, voraussichtlich am 25. Juni ab 18 Uhr.

Zurück