Petrus sei Dank – trockne Leichtathletikwettkämpfe der Schulen

Jugend trainiert für Olympia und Kreisjugendspiele auf dem Göldner

Wahrscheinlich zum vorerst letzten Mal fanden am Dienstag, den 21.5.2019, auf dem Göldner in Sonderhausen die Leichtathletikwettkämpfe der weiterführenden Schulen im Kyffhäuserkreis statt.

Das Wetter der letzten Tage hatte den Schulsportkoordinatoren erheblich Sorgen bereitet, sodass Steffen Hommel am Wettkampfmorgen schon um 6 Uhr auf den Göldner war, um die Verhältnisse zu überprüfen und alles gegebenenfalls noch absagen zu können. Bis auf Pfützen und nasse Matten an der Hochsprunganlage, sah alles gut aus. Die Schulen konnten anreisen und pünktlich um 9 Uhr eröffnete Uwe Rüdiger, Schulsportkoordinator und Vorsitzender des KFA Leichtathletik, den Wettkampf. Bevor es losging hatte Landrätin Antje Hochwind- Schneider die besondere Ehre, die Sieger eines anderen Wettkampfes zu ehren: am 3. Mai hatte erstmals ein Fernwettkampf im Kugelstoßen stattgefunden, der zeitgleich an sieben Standorten ausgetragen wurde. Die Plätze 2 und 3 belegten die TGS Greußen und die Regelschule Bad Frankenhausen, deren Mannschaften jeweils einen 80€ Gutschein von SpoWa Pötsch gewannen. Überragend hatte sich das Team des Gymnasiums Sondershausen den Wettkampf gewonnen. Dafür erhielten sie Mannschaftssatz nummerierter Trikots, der mit dem Logo des Kyffhäuserkreises versehen, hoffentlich viel Glück bei zukünftigen schulwettkämpfen bringen wird.

Ca. 380 Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Kreisgebiet waren mit ihren Lehrern angereist. In vier Altersklassen (U20, U18, U16, U14) ging es in der Einzelwertung um die Medaillen bei den Kreisjugendspielen und für alle gemeinsam als Mannschaft, um die beste Platzierung im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ und die Qualifikation für das Schulamtsfinale Anfang Juni in Nordhausen. Trotz der großen Teilnehmerzahl wurden die einzelnen Entscheidungen zügig und fair ausgetragen. Nur die Disziplin Hochsprung wurde aus Sicherheitsgründen nicht durchgeführt.

Text und Fotos: ABa

Zurück